Anatomie Bilder
Bauchspeicheldrüse

Home I Anatomie I Physiologie I Medizin I Bilder

 

Anatomie Bauchspeicheldrüse Pancreas Pankreas mit Zwölffingerdarm Duodenum und Gallenblase des Menschen
Bauchspeicheldrüse mit ihrem Gangsystem, Zwölffingerdarm und Gallenblase: 1 = Duodenum (Zwölffingerdarm), 2 = untere Hohlvene (V. cava inferior), 3 = Ringfalten (Plicae circulares), 4 = große und kleine Mündungsstelle (Papilla duodeni major et minor), 5 = Gallengang (Ductus choledochus), 6 = Gang der Bauchspeicheldrüse (Ductus pancreaticus), 7 = Gallenblase mit Gallenblasengang (Vesica biliaris et Ductus cysticus), 8 = gemeinsamer Lebergang (Ductus hepaticus communis), 9 = Bauchaorta (Aorta abdominalis), 10 = Bauchspeicheldrüse (Pankreas)

Anatomie Bilder Bauchspeicheldrüse (Pankreas) und Zwölffingerdarm (Duodenum)
Anatomie Bauchspeicheldrüse mit Pankreas-Zellen, Histologie Inselzellen

Bauchspeicheldrüse (Pankreas), ein quer im Oberbauch liegendes Drüsenorgan des Menschen, das Verdauungsenzyme und Hormone produziert; Histologie Pankreas-Zellen, Drüsenzellen und Inselzellen.

Anatomie Bauchspeicheldrüse, Histologie Drüsenzellen und Langerhans-Insel Inselzellen des Pankreas

Zellen der exokrinen Verdauungsdrüse Pankreas, das Sekret enthält die Vorstufen eiweißspaltender und stärkespaltender Enzyme sowie die zur Fettspaltung dienenden Enzyme (Lipasen); Langerhans-Insel, (Inselzellen) im Pankreas, die sowohl die Höhe des Blutzuckers registrieren als auch Insulin produzieren und ausschütten.
Anatomie Bauchorgane, Organe Abdomen Bauchraum

Lage der Bauchspeicheldrüse zwischen Leber mit Gallenblase, Magen (angeschnitten), Milz, Niere, Dünndarm und Dickdarm.

Anatomie Organe im Abdomen, Bauch Oberbauch des Menschen

Transversalschnitt durch die Organe des Oberbauches in Höhe Übergang von der Brustwirbelsäule zur Lendenwirbelsäule mit Leber (Hepar), Magen (Gaster), Milz (Splen, Lien), Nieren (Ren) und Bauchspeicheldrüse (Pankreas) mittig.

Physiologie Insulin-Biosynthese in Betazellen der Langerhans-Inseln der Bauchspeicheldrüse Pankreas
Insulin-Biosynthese in den Beta-Zellen (Inselzellen) der Langerhans-Inseln der Bauchspeicheldrüse (Pankreas), sowie Sekretion von Insulin ins Blut; Darstellung der Insulin-Molekularstruktur
.


Anatomie Zwölffingerdarm Duodenum mit Bauchspeicheldrüse Pankreas

Aufbau des Zwöllfingerdarms, eröffneter Pankreas mit Ductus pancreaticus und Gallengang; Histologie Darmzotten im Duodenum.

Bilder: © Frank Geisler 2016

Im medizinischen Bildarchiv www.medical-pictures.de können die Grafiken per Download erworben werden.



Home
| Anatomie | Physiologie | Medizin | Bildarchiv | Kontakt | Impressum

Anatomy Art Anatomie Bauchspeicheldrüse Pancreas Pankreas und Zwölffingerdarm Duodenum für Mac PC, Tablet iPad und Smartphone iPhone

Pankreas und Duodenum

Die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) des Menschen liegt mit seiner Längsachse quer im Oberbauch im Retroperitonealraum, hinter dem Bauchfell, zwischen Magen, Milz, Leber und den großen Blutgefäßen des Bauchraums (Aorta, untere Hohlvene). Die Bauchspeicheldrüse steht in enger Beziehung zum Zwölffingerdarm. Man unterscheidet drei Abschnitte der Bauchspeicheldrüse, den Pankreaskopf (Caput pancreatis), den Pankreaskörper (Corpus pancreatis) und den Pankreasschwanz (Cauda pancreatis). Das Pankreas ist gleichzeitig exokrine und endokrine Drüse. Als exokrine Drüse, eine seröse Drüse und wichtigste Verdauungsdrüse, produziert es Verdauungsenzyme, und als endokrine Drüse Hormone. Die Langerhans-Inseln (Langerhans’sche Inseln, Inselzellen, Inselorgan) sind eine Zusammenballung von Zellen der Bauchspeicheldrüse die zum Hormonsystem gehören und sowohl die Höhe des Blutzuckers registrieren als auch Insulin produzieren und ausschütten. Der Ductus pancreaticus ist der längs durch das Organ verlaufende Hauptausführungsgang, der gemeinsam mit dem Gallengang (Ductus cysticus) in den Zwölffingerdarm (Duodenum) mündet. Die Öffnung nennt man Papilla duodeni major. Gelegentlich existiert ein kleinerer Gang, der Ductus pancreaticus accessorius, der in die Papilla duodeni minor mündet.
Die Versorgung des Pankreas erfolgt über die Arteria pancreaticoduodenalis superior, die Arteria splenica und die Arteria pancreaticoduodenalis inferior, welche sich in weitere kleinere Arterien verzweigt. Das venöse Blut des Pankreas gelangt über die V. splenica, die V. pancreaticoduodenalis sowie über die Gekrösevenen in die Pfortader (Vena portae) und somit zur Leber.

Der Zwölffingerdarm (Duodenum), der Anfangsbereich des Dünndarms (Intestinum tenue), der bis zum Leerdarm (Jejunum) reicht, hat eine enge Beziehung vom Pankreaskopf. Das Duodenum umschließt hufeisenförmig das Pankreas. Der Anfangsteil des Duodenums wird als Pars superior bezeichnet und endet mit einer Krümmung (Flexura duodeni superior bzw. cranialis) und setzt sich in den absteigenden Teil (Pars descendens) fort. In den oberen Teil des Zwölffingerdarmes mündet der Gallengang und der Ausführungsgang der Bauchspeicheldrüse (Pankreas). Hier findet die Neutralisierung des durch den Magen angesäuerten Speisebrei statt. Es beginnt mit Hilfe der Verdauungssäfte aus dem Zwölffingerdarm, die Galle der Leber und der Bauchspeicheldrüse die eigentliche Zerlegung der Nahrungsmittel in ihre einfachen Baubestandteile.