Gesundheit und
Medizin

Home I Anatomie I Physiologie I Medizin I Bilder

*
Ebstein-Anomalie Morbus Ebstein

Herz mit Ebstein Anomalie, Morbus Ebstein der Trikuspidalklappe

Gesundes Herz und Herz mit Ebstein-Anomalie (Morbus Ebstein).

Bei der Ebstein-Anomalie (Morbus Ebstein) handelt es sich um eine seltene angeborene Herzfehlbildung der Trikuspidalklappe (Valva tricuspidalis, Valva atrioventricularis dextra, rechte Atrioventrikularklappe), die mit einer Deformierung und Verlagerung der Trikuspidalklappe in den rechten Ventrikel einhergeht. Die Trikuspidalklappe ist eine Herzklappe, die architektonisch zu den Segelklappen gehört und sich zwischen dem rechten Vorhof und der rechten Kammer des Herzens befindet, die einen systolischen Rückfluss von Blut aus der rechten Kammer in den rechten Vorhof verhindert. Die Trikuspidalklappe befindet sich zwischen rechtem Herzvorhof und rechtem Ventrikel (Herzkammer) und ist zur Herzspitze hin verlagert, die Klappensegel sind beim Morbus Ebstein missgestaltet.
Durch die tiefe Lage der Klappenebene ist die Herzkammer, die den Lungenkreislauf bedient, verkleinert und der Herzvorhof vergrößert. Zusätzlich besteht oft eine offene Verbindung auf Vorhofebene in Form eines Atriumseptumdefektes (ASD) oder eines offenen Foramen ovale.



Home
| Anatomie | Physiologie | Medizin | Bildarchiv | Kontakt | Impressum

Genetik beim Baby, Neugeborenen, Kleinkind - gleiche Herkunft in Entwicklungsgeschichte des Menschen

Die Humangenetik beschäftigt sich mit Aufklärung, Erkennung und Behandlung genetisch bedingter Erkrankungen, so auch mit angeborenen Herzfehlern. Angeborene Herzfehler sind Fehlbildungen des Herzens oder der großen Gefäße.

Bilder: © Frank Geisler 2016

Im medizinischen Bildarchiv www.medical-pictures.de können die Grafiken per Download erworben werden.


Links zum Thema Herzfehler:

Atriumseptumdefekt (ASD)

Ventrikelseptumdefekt (VSD)

Occluder bei ASD und VSD

Truncus arteriosus communis (TAC)

Fallot-Tetralogie

Transposition der großen Gefäße (TGA)

Aortenisthmusstenose (ISTA)