Anatomie und Physiologie
des Menschen

Anatomie des Menschen

Anatomie des Menschen beschreibt Aufbau und Gestalt (Morphologie) des menschlichen Körpers, Gewebe (Histologie) sowie deren Entwicklung (Embryologie).
Anatomie des Menschen beschreibt die Lage der Organe, deren Tätigkeit und ihr vielschichtiges Zusammenspiel, den Bau und Funktion der Knochen und Muskeln, der Sinnesorgane und des Nervensystems des menschlichen Organismus.
Anatomie des Menschen beinhaltet Bilder, die die anatomischen Inhalte der Gewebe und Organe im menschlichen Körper unterstützen und anatomische Zusammenhänge verdeutlichen.
Anatomie des Menschen dient der Auffrischung von Anatomie-Wissen für Heilberufe und Pflegeberufe, für Tätige im Bereich Medizin und medizinische Assistenzberufe, für Pharmakologen und Biologen, für Lehrende und Studierende im Gesundheitswesen, für interessierte Laien.

Zytologie
Die Zellbiologie oder Zellenlehre erklärt Aufbau und Funktionen der Zelle um biologische Vorgänge auf zellulärer Ebene zu verstehen und aufzuklären. Man spricht bei der Zytologie von der Zytodiagnostik einzelner Zellen. >>

Histologie
Die Histologie oder Gewebelehre ist die Wissenschaft von den biologischen Geweben. Sie ist ein Teilgebiet der Medizin und der Biologie, der Anatomie und der Pathologie. Man bezeichnet sie auch als mikroskopische Anatomie. >>

Anatomie Organsysteme des Menschen

Als Organsystem oder Organapparat werden in der Anatomie des Menschen funktionell zusammen gehörende Gruppen von Organen im Körper des Menschen bezeichnet. Als Synonym für System wird der Begriff Apparat verwendet, so bildet die Unterteilung, die Gruppierung des menschlichen Körpers in Organsysteme, die Grundlage der systematischen Anatomie. Hier differenziert man in:

Herz-Kreislauf-System
Das Herz-Kreislauf-System, bestehend aus Blutgefäße und Herz, ist ein komplexes Transportsystem des menschlichen Körpers. Das Herz-Kreislauf-System ist für die Aufrechterhaltung des Blutkreislaufs verantwortlich, der den gesamten Organismus mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. >>

Respiratorisches System
Als respiratorisches System, auch Atemwegssystem genannt, bezeichnet man das gesamte System der Organe, die der Atmung dienen. Das respiratorische System hat die Aufgabe der Versorgung der Gewebe mit Sauerstoff und die Abgabe des im Stoffwechsel entstehenden Kohlendioxids. >>

Nervensystem
Das Nervensystem dient der Reizwahrnehmung, der Reizverarbeitung und der Reaktionssteuerung. Man unterscheidet das zentrale Nervensystem (ZNS), im Gehirn und Rückenmark gelegene Nervenstrukturen, und das außerhalb des ZNS liegende periphere Nervensystem (PNS). >>

Verdauungssystem
Das Verdauungssystem, auch Gastrointestinaltrakt genannt, besteht aus Organe, die der Aufnahme, der Verkleinerung, dem Weitertransport und der Resorption der Nahrung dienen. Als Verdauung bezeichnet man den Aufschluss der Nahrung im Verdauungstrakt mit Hilfe von Enzymen. >>

Urogenitalsystem
Das Urogenitalsystem, auch Harn- und Geschlechtsapparat aufgrund gemeinsamer embryologischer Anlagen genannt, besteht aus Urogenitalorgane wie Harnorgane und Geschlechtsorgane. Diese überwiegend muskulären Hohlorgane werden auch als Urogenitaltrakt bezeichnet. >>

Hormonsystem
Das endokrine System ist ein Netzwerk von Hormone produzierende Drüsen im Körper. Das aus spezialisierten Organen, Geweben und Zellgruppen bestehendes Hormonsystem steuert komplexe Körperfunktionen wie Wachstum und Fortpflanzung mit Hilfe von hormonellen Botenstoffen. >>

Blut, Blutbildungsorgane
Das Blut besteht aus Blutzellen und Blutplasma. Mit Unterstützung des Herz-Kreislauf-Systems erfüllt es Transport- und Regulationsfunktionen, es erreicht über das Gefäßsystem nahezu den gesamten Körper. Blutbildenden Organe sind die Organe in denen die Blutbildung stattfindet. >>

Anatomie Mensch, Blutkreislauf Herz-Kreislauf-System des Menschen
Herz-Kreislauf-System
Anatomie Mensch, Atmung Atemwegssystem Respiratorisches System des Menschen
Atemwegssystem
Anatomie Mensch, Nerven Nervensystem Zentralnervensystem ZNS des Menschen
Nervensystem
Verdauungssystem
Anatomie Mensch, Urogenitalsystem Urogenitalorgane Frau Mann
Urogenitalsystem
Anatomie Mesnch, Hormone Hormonsystem Endokrines System des Menschen
Hormonsystem
Anatomie Mensch, Blut Blutbildung Blutbildungsorgane des Menschen
Blutbildungsorgane
Skelettsystem
Anatomie Mensch, Muskeln Muskulatur Skelettmuskulatur des Menschen
Muskulatur

Immunsystem
Das Immunsystem ist das Abwehrsystem im Körper des Menschen gegenüber fremden Substanzen oder Lebewesen, ein komplexes Netzwerk aus verschiedenen Organen, Zelltypen und Molekülen, bestehend aus Fresszellen, den weißen Blutkörperchen, aber auch im Blut gelöste Eiweiße. >>

Lymphatisches System
Das Lymphsystem, Teil des Immunsystems, ist ein Netzwerk aus lymphatischen Organen und dem Lymphgefäßsystem, in dem die Lymphflüssigkeit gebildet und transportiert wird. Lymphkapillaren vereinigen sich zu Lymphgefäßen in denen Lymphknoten als Filter integriert sind. >>

Skelettsystem
Als Skelett bezeichnet man die Gesamtheit der Knochen des Organismus, das zum Aufbau des Körpers benötigte Stützgerüst. Als Skelettsystem wird der gesamte passive Bewegungsapparat, der Stützapparat, mit Knochen, Bändern, Gelenken und Gelenkkapseln bezeichnet. >>

Muskulatur
Als Muskulatur wird das Organsystem der Muskeln bezeichnet. Zur Skelettmuskulatur zählen Muskeln, die am Skelett fixiert sind oder für die Bewegung des Körpers sorgen. Skelettmuskeln sind für die Körperstatik und Motorik des Körpers verantwortlich und bilden die Muskelmasse des Körpers. >>

Sinnesorgane
Zu den fünf Sinnesorgane gehören Haut, Auge, Ohr, Nase und Mund, welche über spezielle Rezeptoren wie Sinneszellen und freie Nervenendigungen Reize aufnehmen können und diese in elektrische Impulse umwandeln. Die Reize werden durch Nerven in das Gehirn geleitet und dort verarbeitet. >>

Haut, Hautanhangsgebilde
Die Haut ist Sinnesorgan, Temperaturregler und Feuchtigkeitsregler. Die Haut ist ein Schutzschild, eine Abgrenzung des Organismus gegenüber der Außenwelt. Hautanhangsgebilde sind Gewebestrukturen, die sich aus den Epithelzellen der Dermis sowie Epidermis entwickeln. >>

Physiologie des Menschen

Die Physiologie beschäftigt sich mit physikalischen und biochemischen Vorgängen in den Zellen, Geweben und Organen. Die Physiologie erklärt Vorgänge im menschlichen Organismus wie Stoffwechsel, Bewegung, Keimung, Wachstum und Fortpflanzung.

News

Corona Coronavirus CoV-2 Virus COVID-19
Aufbau des Coronavirus SARS-CoV-2.

Atemwegserkrankung COVID-19 durch Coronavirus.

Coronavirus 2, SARS-CoV-2, ist der Auslöser der COVID-19-Pandemie, Coronavirus-Pandemie oder Corona-Pandemie. Man spricht von schweres akutes Atemwegssyndrom Coronavirus 2. >>

Haut, Screening Hautkrebs, Erkennen mit ABCDE-Regel
ABCDE-Regel (früher ABCD-Test) zur dermatoskopisch diagnostischen Einteilung von Hauttumoren (Stadieneinteilung).

Schutz der Haut gegen Sonnenbrand und Hautkrebs.

Die menschliche Haut übernimmt eine Vielzahl von Aufgaben. Sommer, Sonne, Urlaub am Meer, eine Herausforderung für das Schutzorgan Haut. Durch intensive Sonnenstrahlung wird die Haut stärker belastet, sie kann langfristig durch zu viel UV-Strahlung an Hautkrebs erkranken. >>

Pollen Gräserpollen Blütenpollen Pflanzenpollen sind Auslöser Allergie Pollenallergie
Pollen von Ambrosia, Liguster und Wegwarte.

Alle Jahre wieder: Heuschnupfen durch Pollen.

Beim Heuschnupfen (allergische Rhinitis) handelt es sich um eine durch Allergie bedingte Entzündung der Nasenschleimhaut (Rhinitis), welche oft von weiteren Erkrankungen der Atemwege begleitet wird. >>

Lyme-Borreliose FSME durch Zecken von MediDesign Frank Geisler
Zecken, Überträger von Krankheitserreger zur Erkrankung an Borreliose, Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME).

Lyme-Borreliose und FSME durch Zeckenbiss.

Die Lyme-Borreliose (Lyme-Krankheit) wird durch Borrelien (Bakterium Borrelia burgdorferi) ausgelöst. Die Borreliose kann jedes Organ befallen, speziell das Nervensystem und die Gelenke. >>

Kinderwunsch: Schwangerschaft und Geburt.

Als Kinderwunsch wird der den Wunsch von Menschen, Kinder zu haben, bezeichnet.
Als Schwangerschaft (Gestation, Gravidität) bezeichnet man den Zeitraum in dem eine befruchtete Eizelle im Körper einer werdenden Mutter zu einem Kind heranreift.
Die Schwangerschaft endet mit der Geburt des Kindes, den Ausstoß des Kindes aus der Gebärmutter – normale Geburt (Spontangeburt). Oder die Geburt erfolgt auf operativem Wege durch Kaiserschnitt (Sectio caesarea, Schnittentbindung).

Gesundheit und Medizin

Die gesamte Gesundheits- und Pflegebranche wächst stetig. Ihre Aufgaben umfasst die Versorgung und die Betreuung von Menschen, aber auch die Verhütung von Krankheiten. Die Medizin beschäftigt sich mit Vorbeugung, Erkennung und Behandlung von Krankheiten oder Verletzungen bei Menschen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin