Anatomie und Physiologie
des Menschen

Anatomie des Menschen

Die Anatomie beschreibt Aufbau und Gestalt (Morphologie) des menschlichen Körpers, Gewebe (Histologie) sowie deren Entwicklung (Embryologie). Die Anatomie beschreibt die Lage der Organe, deren Tätigkeit und ihr vielschichtiges Zusammenspiel, den Bau und Funktion der Knochen und Muskeln, der Sinnesorgane und des Nervensystems des Menschen.

Die Zellbiologie oder Zellenlehre erklärt Aufbau und Funktionen der Zelle um biologische Vorgänge auf zellulärer Ebene zu verstehen und aufzuklären. Man spricht bei der Zytologie von der Zytodiagnostik einzelner Zellen.

Die Histologie oder Gewebelehre ist die Wissenschaft von den biologischen Geweben. Sie ist ein Teilgebiet der Medizin und der Biologie und wird auch als mikroskopische Anatomie bezeichnet.

Organsysteme des Menschen

Als Organsystem oder Organapparat werden funktionell zusammen gehörende Gruppen von Organen im Körper des Menschen bezeichnet. Als Synonym für System wird der Begriff Apparat verwendet, so bildet die Unterteilung, die Gruppierung des menschlichen Körpers in Organsysteme, die Grundlage der systematischen Anatomie. Hier differenziert man in

Corona Coronavirus CoV-2 Virus COVID-19
Aufbau eines Coronavirus

News: Atemwegserkrankung COVID-19 durch Infektion mit Coronavirus.

Physiologie des Menschen

Die Physiologie beschäftigt sich mit physikalischen und biochemischen Vorgängen in den Zellen, Geweben und Organen. Die Physiologie erklärt Vorgänge im menschlichen Organismus wie Stoffwechsel, Bewegung, Keimung, Wachstum und Fortpflanzung.

Wissenswertes zu Gesundheit und Medizin

Die gesamte Gesundheits- und Pflegebranche wächst stetig. Ihre Aufgaben umfasst die Versorgung und die Betreuung von Menschen, aber auch die Verhütung von Krankheiten. Die Medizin beschäftigt sich mit Vorbeugung, Erkennung und Behandlung von Krankheiten oder Verletzungen bei Menschen.

Titel Wissen aus Gesundheit und Medizin, Schwangerschaft und Geburt

News: Alle Jahre wieder, Pollenallergie, Heuschnupfen durch Pollen.